21. März 2020 Welttag der Poesie

Samstag, den 21. März 2020 ist es wieder so weit. Poetinnen und Poeten aus Neumünster und Umgebung geben ihre selbstverfasste Lyrik zum Besten. Das kleine Festival der Poesie präsentiert zum siebenten Mal poesievoll Schreibende im Gewölbekeller vom Caspar-von-Saldern-Haus in Neumünster.

Dabei sind Siegbert Schwab, Elisabeth Wilhelm, Birgit Janzen, Robert Hirse, ThomasBondell, Brigitte Lederich, Horst Jäger, Sophie Urzua und die Organisatorin Ulrike Göking. Musikalisch begleitet wird der Abend von dem passionierten Neumünsteraner Saxofonspieler Klaus Schmidt. Wir freuen uns wieder auf einen sehr abwechslungsreichen und poesievollen Abend.

 

Einlass: 19 Uhr  -  Beginn 19:30 Uhr

Im Gewölbekeller im Caspar-von-Saldern-Haus, Haart 32 in Neumünster

Eintritt frei

21. März 2019 - Welttag der Poesie

Am Donnerstag, den 21.03.2019, dem jährlich stattfindenden Welttag der Poesie, lesen zum sechsten Mal Schreibende ihre fantasiereichen und poesievollen Texte.

Auf dem kleine Festival der Poesie werden wieder ganz unterschiedliche Wortkreative ihre Eigenkreationen präsentieren. 


Siegbert Schwab, Lea Funke, Robert Hirse, Birgit Böhm, Corvin Hagemeister, Gisela Friese, Birgit Janzen, Petra Keup, Sophie Urzua und Ulrike Göking für Werner Thieke

lesen ihre selbstverfassten Gedichte oder Geschichten. Die musikalische Poesie wird es von dem Neumünsteraner Musikduo, den Saitenwanderern (Regina und Michael), geben.


Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 19:30 Uhr
Im Gewölbekeller Caspar von Saldern Haus | Haart 32 in Neumünster | Eintritt frei

21. März 2018 - Welttag der Poesie

Es ist wieder soweit. Das kleine Festival der Poesie sich wieder mit den unterschiedlichsten Poetinnen und Wortkreativen zeigen. Eine Mischung aus poetischen Texten, Liedern und Gedichten werden zum fünften Mal in Neumünster, im Ennemes, in der Holstenstr. 20 in poesievolle Szenen gesetzt. Birgit Böhm, Robert Hirse, Lea Funke, das Duo Nocturnal Barking (Sarah und Micha) und Ulrike Göking präsentieren ihr Selbstverfasstes. Einige der WortkünstlerInnen präsentieren sich und ihre Texte zum ersten Mal öffentlich.

Wir dürfen alle gespannt sein und freuen uns auf einen poesievollen Abend.

 

Die Wörter Liebe und Eifersucht - zwei Fremde!? dienen allen Poetinnen und Poeten als sogenannte Impulswörter für ihre Wort-, Lied- und Textkreationen. Sie können im Text aufgegriffen werden, müssen es jedoch nicht.

Idee und Moderation: Ulrike Göking - WORT-/KREATIVE

 

 

Im Ennemes

Kunst-, Kultur- und Werksalon

Holstenstrasse 20
24534 Neumünster

Einlass: 18:30 Uhr Beginn: 19:15 Uhr Ende: ca. 21:00 Uhr

Bitte rechtzeitig dasein, denn die Sitzplätze sind begrenzt. Keine Reservierung. Der Hut geht um im Ennemes

16. November 2017 - Welttag der Philosophie

Das kleine Festival der Poesie, am Welttag der Philosophie, zum vierten Mal.

"Gegenwind" ist das impulsgebende Wort für die vier Wortkreativen Siegbert Schwab, Horst Mühlenhardt und Ulrike Göking, sowie dem Gitarristen, der Gruppe Schmelztiegel, Herbibert Friese. Die unterschiedlichen Bedeutungen des Wortes Gegenwind werden sich in den Wort- und Gesang-Beiträgen der vier PoetInnen widerspiegeln. Die vier Kreativen kommen zum ersten Mal in dieser Konstellation zusammen.

Wir freuen uns auf Euch und unseren gemeinsamen Abend.

 

Idee, Moderation und Organisation: Ulrike Göking - WORT-/KREATIVE und freie Radiomacherin

Die Musikgruppe Schmelztiegel tritt am Samstag nach unserer Veranstaltung im KDW in Neumünster auf. Näheres auf der Internetseite vom KDW.

www.heri-friese.de                 www.schmelztiegel-folk.de

Das Freie Radio Neumünster und Radio Freequeens - Das freie Radio im Ennstal - Liezen in der Steiermark beginnen ihre erste Radio Kooperations-Sendung mit dem Kleinen Festival der Poesie.

Schleswig-Holstein und die Steiermark on air...

www.freiesradio-nms.de                 www.freequenns.at

 

21. März 2016 - Welttag der Poesie

Zehn Wortkreative Hildis Schleifer, Antje Jahns, Ellen Westphal, Birgit Böhm, Heide Hansen, Heinz Lingstädt, Matthias Gerlach, Jörg Poedtke, Barbara Jacobs und Ulrike Göking aus Neumünster, Kiel und der Umgebung präsentieren ihre poesievollen Texte, Gedichte und Bilder. In diesem Jahr spielt Fabel-, Sagen- und Märchenhaftes die „Hauptrolle“ in den selbstverfassten Kurzgeschichten, Gedichten und Bildern. Spontanbeiträge sind herzlich willkommen. Wir versuchen sie, je nach verbleibender Zeit, gerne unterzubringen. Eine Voraussetzung, um einen Text vortragen zu können ist jedoch, dass er aus maximal 500 Wörtern besteht. Die impulsgebenden Wörter, Licht und Blüten, können in den Texten eingearbeitet sein, müssen es jedoch nicht. Ulrike Göking, Ideengeberin und Wortkreative aus Neumünster, moderiert das kleine Festival der Poesie. Eine Veranstaltung der ganz besonderen Poesie-, Lyrik- und Bilderdarbietung, auf die alle wieder gespannt sein dürfen.


PRESSEMITTEILUNG

 

Kleines Festival der Poesie – am Welttag der Poesie – Montag, 21. März 2016

 Am Montag, den 21. März 2016, werden auf dem kleinen Festival der Poesie zehn Wortkreative Hildis Schleifer, Antje Jahns, Ellen Westphal, Birgit Böhm, Heide Hansen, Heinz Lingstedt, Matthias Gerlach, Jörg Poedtke, Barbara Jacobs und Ulrike Göking aus Neumünster, Kiel und der Umgebung ihre poesievollen Texte, Gedichte und Bilder im ENNEMES in Neumünster, am Welttag der Poesie, präsentieren. „In diesem Jahr spielt Fabel-, Sagen- und Märchenhaftes die „Hauptrolle“ in den selbstverfassten Kurzgeschichten, Gedichten und Bildern“, so die Veranstalterin und Wortkreative aus Neumünster, Ulrike Göking.  „Spontanbeiträge versuchen wir, je nach verbleibender Zeit, auch gerne unterzubringen. Eine Voraussetzung, um einen Text vortragen zu können ist jedoch, dass er aus maximal 500 Wörtern besteht. Die impulsgebenden Wörter, Licht und Blüten, können in den Texten eingearbeitet sein, müssen es jedoch nicht“, erläutert U. Göking. Das kleine Festival der Poesie, eine Veranstaltung der ganz besonderen Poesie-,  Lyrik- und Bilderdarbietung. 

 

 

Am Welttag der Poesie präsentieren Kreative des Wortes und der Poesie Selbstkreiertes Fabel-, Sagen- und Märchenhaftes. Die impulsgebenden Wörter sind dieses mal - Licht und Blüten. Die Wörteranzahl beträgt maximal  500 je Beitrag. Es ist durchaus möglich, zwei oder sogar drei  Textkreationen vorzustellen. Es kommt darauf an, wieviele TeilnehmerInnen sich mit ihrem Selbstkreiertem zeigen wollen. Eine verbindliche Anmeldung ist bis zum 04. März 2016 erwünscht, um eine Größenordnung der Teilnehmenden in dem ca. zweistündigen Zeitrahmen planen zu können.

Spontane Beiträge sind auch herzlich willkommen. Wir versuchen Sie mit Ihrer Eigenkreation gerne ins Programm aufzunehmen, garantieren wollen wir es jdeoch nicht, da die angemeldeten Wortkreativen den "Vortritt" haben werden.

 

Die Wörter  Licht und Blüten  dienen allen Poeten und Poetinnen als sogenannte Impulswörter für Ihre Wort- und Textkreationen. Sie können im Text aufgegriffen werden, müssen es jedoch nicht.

Idee, Moderation und eine der WortKreativen - Ulrike Göking

 

Am 19. November 2015 - Welttag der Philosophie

Kreative des Wortes und der Poesie aus Neumünster stellen humorvoll, nachdenklich und  politsch Selbstkreiertes vor und Sie? Spontane Beiträge sind herzlich willkommen. Maximale Textlänge 250 Wörter, ob philosophische Kurzgeschichten oder Gedichte.Wir versuchen Sie mit Ihrer Eigenkreation gerne ins Programm aufzunehmen.

Was es mit dem Bären Fitzgerald und der Raupe Klara auf sich hat? Lassen Sie sich überraschen.

Das Wort Abschied  dient allen Poeten und Poetinnen als sogenanntes Impulswort für Ihre Wort- und Textkreationen.

 

Idee, Moderation und eine der WortKreativen - Ulrike Göking

 

 

Fieselwetter

 

Feine Fadentropfen am  Fensterglas.

Es nieselregnet feucht

ohne richtiges Nass.

Mattlaues Licht dringt

aus nebligem Grau.

Wo bleiben die hellen Gedanken?

 

(c) Gelegenheitsgedicht v. Siegbert Schwab

 

 

copyright auf alle Fotos - Matthias Gerlach - Neumünster Tel. 04321/61828

Am 21. März 2015 - Welttag der Poesie